Berlin – KitKat Club droht die Schließung

Der Kitkat Club ist bekannt für seine freizügigen Fetischparties, doch damit soll nun Schluss sein. Der Eigentümer der Räumlichkeiten hat dem Kitkat Club und dem im selben Gebäube befindlichen SageClub zum Sommer 2020 gekündigt. In der Berline Club Szene regt sich Widerstand und es hagelt Proteste in den sozialen Medien. Ob das etwas an der Kündigung ändert bleibt abzuwarten, es gibt Gerüchte das verhandelt wird.

Weitere Informationen findet ihr auf stern.de, spiegel.de, bild.de und n-tv.de.

Schlagzeilen-Kolumne: Zurück in die 50er Jahre?

Zurzeit gibt es mal wieder die Diskussion darüber, ob in Deutschland das schwedische Modell eingeführt werden sollte. Das Modell will Prostitution abschaffen, indem es die Freier bestraft, wenn sie sexuelle Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Federführend dabei ist eine Gruppe von SPD-Politikerinnen, Zuspruch bekommen sie von einigen CDUlern und der AfD.

Nun hat das schwedische Modell Prostitution mitnichten in Schweden verschwinden lassen, stattdessen ist sie in die Illegalität verschwunden, mit den üblichen und zu erwartenden Folgen: Größere Unsicherheit für Sexarbeiter*innen, erhöhte Gefahr von Missbrauch und Körperverletzung etc.

Was das mit uns, den SM-Leuten, zu tun hat?
Mal abgesehen davon, dass das sogenannte Prostituiertenschutzgesetz nicht …

Ganzen Artikel auf Schlagzeilen lesen.