26. Wave-Gotik-Treffen – Eine Nachlese

Wie jedes Jahr zu Pfingsten fand vom 02.06.2017 bis 05.06.2017 das 26. Wave-Gotik-Treffen ein Leipzig statt. Wie jedes Jahr strömten rund 10.000 Besucher zum weltweit größten Musik- und Kulturfestival der Alternativen und schwarzen Szene. Nach der Jubiläumsveranstaltung 2016 zum 25. WGT war das Programm diesmal nicht ganz so voll und fühlte sich auf den ersten Blick nach wenig an, aber es war eben wieder ein ganz normales WGT.

Viktorianisches Picknick im Clara-Zetkin-Park

Trotz Abspaltungsversuchen fand auch 2017 das freitägliche Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin-Park statt. Extravagant gekleidet, fantasievoll im viktorianischen, Steampunk oder Dark-Romantik-Look traf man sich hier bei strahlendem Sonnenschein zum gemeinsamen Picknick und zum Sehen und gesehen werden. Die Leipziger und ihrer Besucher nutzen die Gelegenheit und schauen sich das muntere Treiben einmal aus der Nähe an.

Konzerte

Der diesmal wieder übersichtliche Programmplan verlockte zum genaueren hinsehen und so konnte man dieses Jahr wieder einige Perlen entdecken. Ob es die „Fledermausführung“ auf dem Südfriedhof, das Konzert „Herr der Ringe, Der Hobbit, Das Lied von Eis und Feuer“ in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals, „The 60 Eyes“ in der Agra Halle, die aufstrebende deutsche Band „Chrom“ im Kohlrabizirkus, die Kultband „Funker Vogt“ in der Agra Halle, „Folk Noir“ mit jemand anderem Oliver S. Tyr und Stephan Groth von Faun, die zauberhafte Band „Annwn“ im Schauspielhaus oder das Konzert von „Suicide Commando“ in der Agra Halle – es gab jeder Menge interessantes zu entdecken.

Obsession Bizarr

Die Obsession Bizarr war wie immer gut gefüllt. Der Einlass lief wie in den letzten Jahren reibungslos und so kommt es immer seltener zu Problemen. Die Huppelhalle des Volkspalastes füllte sich schnell und die Party ging pünktlich los. Im Laufe des Abends folgenden dann 4 Bühnenshows.

Den Anfang machte ERLKÖNIG mit einer extravaganten Fashion Show. Schmerzmöbel zeigt danach, ganz untypisch unblutig eine Suspension Show. Mit der Modenschau von Shitake kamen Liebhaber von Lack, Leder und Latex auf ihren Kosten. Und zu guter letzte zeigte AMF KORSETS in ihrer Faschion Show ausgefallene Kombinationen und Model.

Die Playrooms waren wie immer von Anfang an gut besucht und so bildete sich teilweise eine lange Warteschlagen am Einlass zum Spielbereich.

Heidnisches Dorf

Das Heidnische Dorf entwickelt sich Jahr für Jahr mehr zum Anlaufpunkt von WGT-Tagestouristen. Dementsprechend ist das Heidnische Dorf immer gut gefüllt und das Band-Programm konnte sich dieses Jahr auch wieder sehen lassen. Danke verbessertem Kassenkonzept am Eingang sind die langen Schlangen die es noch vor wenigen Jahren gab längst Vergangenheit.

AGRA-Park

Der AGRA-Park ist und bleibt die zentrale WGT Location. Hier sind die Zeltplätz, hier finden viele Konzerte von Headlinern statt, hier trifft man sich, hier feiert man und hier geht man Einkaufen. Auch wenn dieses Jahr noch einige Fläche für Verkaufsstände leer geblieben sind, die Einkaufshalle ist von früh bis spät gut gefüllt und die Besucher bescheren den Händlern und Handwerkern gute Umsätze.

Fazit

Alles in allem war das WGT 2017 wieder viel entspannter als das Jubiläum im Jahr davor. Spannendes gab es wieder viel zu entdecken, die Organisation lief reibungslos und die Stimmung war gut. Im Mai nächsten Jahres findet das das 27. Wave-Gotik-Treffen statt – wir freuen uns heute schon darauf.

10. offizielle Strafbuch-Spiel-Party am 24.06.2017 im BMH-Event-Club

Die 10. offizielle Strafbuch-Spiel-Party findet am 24.06.2017 im BMH-Event-Club in Crimmitschau statt.

Wieder wollen wir uns treffen und gemeinsam einige schöne Stunden verbringen. Wer will, darf natürlich auch seiner Leidenschaft folgen und die vielen schönen Zimmer im BMH Event Club nutzen und sich ausleben.

Unsere Gaumen lassen wir von Big Mamas wundervollen Kochkünste verwöhnen. Und da noch niemand im BMH Event Club verdurstet ist, gibt es natürlich auch einen Barbereich, wo alle Getränke (außer Cocktails) inklusive sind.

Bei weiter Anreise besteht gegen geringen Aufpreis – wie auch bei den letzten Malen – die Möglichkeit, im BMH Event Club (Achtung maximal 30 Personen mit eigenem Bettzeug/Schlafsack, besondere Wünsche bitte rechtzeitig anmelden) oder im eigenen Zelt/Wohnwagen auf dem Gelände zu übernachten. Natürlich könnt ihr auch in der nahen Umgebung ein Hotelzimmer buchen. Eine Hotelliste könnt ihr gerne bei uns anfordern.

Für die Übernachtungsgäste wird es wieder ein gemeinsames Frühstück geben, sodass ihr euch, solange ihr euch im BMH Event Club befindet, über die Verpflegung keine Sorgen zu machen braucht.

Frei nach dem Motto „Alles kann – nichts muss“ gestalten wir uns den
Tag nach unserem aktuellen Gelüsten: Reden, Austauschen, Kennenlernen, Spielen, Spaß haben … und vieles mehr ist möglich.

Programm? Unsere Planungen für ein Programm sind noch nicht abgeschlossen. Wer also etwas vorführen, vortragen, beschauen, bemalen, beringen oder was auch immer machen möchte – sei herzlich dazu eingeladen mit uns in Kontakt zu treten, damit wir die Umsetzung planen können.

Ablauf?
Anreise: am 24.06.2017 ab 17:00 Uhr möglich
Abreise: am 25.06.2017 spätestens bis 15:00 Uhr
Einlass: am 24.06.2017 ab 19:00 Uhr
Party-Beginn: am 24.06.2017 ab 20:00 Uhr
Party-Ende: Open-End – oder bist der letzte nicht mehr kann

Kosten

  • 45 EUR pro Person für die Party – inklusive Essen, alkoholische und nicht alkoholische Getränke sowie Longdrinks – keine Cocktails!
  • 15 EUR pro Person für Übernachtung im Haus oder im mitgebrachten Zelt auf der Wiese inkl. Frühstück.
  • 5 EUR für Frühstück der Teilnehmer die nicht vor Ort schlafen, aber am Frühstück teilnehmen möchten.
  • Kaffee, Kuchen und Getränke vor der Party können zu moderaten Preisen vor Ort erworben werden.

Ort
———————- BMH Event Club Harthauer Weg 6 08451 Crimmitschau
Telefon: +49 3762-94600
Telefax: +49 3762-946022
E-Mail Anmeldung: party@strafbuch.de
Info BMH: info@bmh-event-club.de
Internet: http://www.bmh-event-club.de

Anmeldung Wir bitten alle Teilnehmer, sich vorher per E-Mail an party@strafbuch.de verbindlich anzumelden. Nur so können wir alles im Vorfeld planen. Bei der Anmeldung bitte auch die Art der Übernachtung angeben, da die Kapazitäten begrenzt sind.

Wir freuen uns auf euch und eure Anmeldung!

Euer Strafbuch-Team

25. Wave-Gotik-Treffen – Eine Nachlese

„Das Ich“ auf dem 25. Wave-Gotik-Treffen

Kaum zu glauben, aber vom 13.05.2016 bis 16.05.2016 bereits fand zum 25. Mal das Wave-Gotik-Treffen in Leipzig statt. Im Jahr 1992 unter dem Name „Wave-Gothic-Treffen“ mit 8 Bands gestartet hat sich das WGT zu einem der weltweit größten Musik- und Kulturfestival der Alternativen und schwarzen Szene entwickelt. Mit „Das Ich“ trat 2016 sogar eine Gruppe des allerersten WGT Lineups von 1992 zum 10. Mal auf dem WGT auf.

Mit 243 Künstlern und 75 offiziellen Veranstaltungsorten war das Programmheft diesmal so voll das es in zwei Teilen gedruckt wurde und trotz immenser Größe fast nur mit der Lupe lesbar war.

BELANTIS – Das AbenteuerReich zum WGT 2016

Los ging es dieses Jahr aber eigentlich schon einen Tag vorher. Bereits am Donnerstag öffneten das Belantis zur Auftaktveranstaltung mit einem Höhenfeuerwerk seine Tore. Rund 10.000 Besucher nutzen bis in den Morgen alle (geöffneten) Attraktionen und feierten auf 4 verschiedenen Floors. Damit hatten aber wohl die Organisatoren des Belantis nicht gerechnet und so wurde zumindest die Essensversorgung ab 1 Uhr bereits zum Engpass. Ein weiterer Kritikpunkt war das leider für Kinder relativ wenig geboten war obwohl etliche Familien wohl anderes gehofft hatten. Auch hat das kassieren von Parkgebühren durchaus ein „Geschmäckle“ hinterlassen da sonst auf dem Parkplatz keine Parkgebühren erhoben werden.

Viktorianisches Picknick im Clara-Zetkin-Park

Bei strahlendem Sonnenschein fand dann am Freitagnachmittag das mittlerweile legendäre Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin-Part statt. Hier trafen man sich wieder, extravagant gekleidet, fantasievoll im viktorianischen, Steampunk oder Dark-Romantik-Look zum gemeinsamen Picknick und zum Sehen und gesehen werden. Leider hat sich 2015 ein Teil der Picknick Besucher abgespaltet und haben auch 2016 wieder ein Victorian Village in der Arena des Panometer veranstaltet. Am Andrang im Clara-Zetkin-Park hat sich aber merklich nichts geändert.

Konzert Welle: Erdball

Wie man es zu einem 25. Jubiläum erwarten konnte waren besonders viele namhafte Künstler vertreten und machten die Auswahl der Konzerte noch schwieriger als sonst. Auffällig war das frühe letzte Konzert am Sonntag von Mesh im Kohlrabizirkus, wer hier eine Überraschung vermutete wurde mit einem Konzert von Welle:Erdball belohnt. Und so war das ganze WGT Programm dieses Jahr mit vielen kleinen und größeren Perlen geschmückt.

Außenperformance Schmerzmöbel

Und natürlich waren wir auch in diesem Jahr für euch wieder auf der Obsession Bizarr dabei. Noch bevor es im Volkspalast los ging, zeigte Schmerzmöbel im Außenbereich wieder eine ihrer aufwändig und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Shows. Exklusive Bilder dazu gibt es hier.

Die Obsession Bizarr war wie immer gut gefüllt. Der Einlass läuft seit ein paar Jahren reibungslos und so kommt es immer seltener zu Problemen. Die Huppelhalle des Volkspalastes füllte sich schnell und die Party ging pünktlich los. Im Laufe des Abends folgenden dann 6 Bühnenshows. Bella Holmes Fashion Art inszenierte ihre Dessous Modenschaut mit viel akrobatischem Stangentanz. Später ließ Dan von Hoyel buchstäblich eine Latex-Puppe an Seilen tanzen. Für eine Show von Dan unspektakulär aber trotzdem schön anzuschauen. Die Hüllen, zumindest teilweise, lies dann Samira in ihrer Burlesque Show. Danach zeigt uns Anne Marie Kot, die 2-fache Weltmeisterin im Stangentanz in einer atemberaubenden Show oh können. Eine sehr ästhetische Bondageshow mit Gesangsdarbietung war dann etwas später von The Sinderellas & Vita Minima zu sehen. Und zu guter letzte zeigte uns Tourniquet Costume Art in seiner Modenschau aufgefallene „tierische“ Kostüme.Die Playrooms waren wie immer von Anfang an gut besucht und so bildete sich teilweise eine lange Warteschlagen am Einlass zum Spielbereich.

Heidnisches Dorf

Wer unsere Berichte in den letzten Jahren verfolgt hat weiß, dass wir auch immer auf ein Ohr für die Stimmung untern den Besuchern haben und versuchen in Gesprächen das ganze etwas herauszuhören. Dieses Jahr hatten wir den Eindruck das WGT ist endlich „angekommen“. Der Sturm und Drang der vergangenen Jahre hat sich gelegt und es ist alles viel unaufgeregter geworden. Auch in den Medien wurde weniger sensationsheischend sondern mehr begleitend und erklärend berichtet. WGT Guides, Ausflugstipps und vieles mehr war beinahe schon ein normaler Bestandteil in regionalen Zeitungen und in überregionalen Medien. Organisatorisch gab es offenbar dieses Jahr auch keine nennenswerten Probleme. Das „Heidnisches Dorf“ als Alternative für Tagesgäste die kein Festivalbändchen kaufen wollen, ist inzwischen fester Bestandteil des Konzeptes und dem wird durch deutliche Erweiterung des Konzertangebotes, Bühnentechnik und auch durch Ausbau der Kassen am Eingang Rechnung getragen.

Alles in allem war das WGT 2016 für uns eines der anstrengendsten (was das Pensum der Veranstaltungen begrifft) aber auch eines der entspanntesten (was Organisation und Stimmung betrifft) Treffen von dem wir bisher berichtet haben. Nur eins werden wir vermutlich nie verstehen: Warum gehört „absaufen“ eigentlich zum Pflichtprogramm auf dem WGT Zeltplatz?

Wien: Termine im SMart Café – Mai 2015

Derzeit: Ausstellung Photerotics von Lenan

Fr, 1.5.: Feiertag – Café normal von 18-4 Uhr geöffnet

Fr, 1.5.: ab 19:00 Uhr bis open end: tdsol4ever-Paartreff – Ein Treffen von Pärchen, die Ihre SM-Neigung in einem netten Rahmen, innerhalb eines Freundeskreises, außerhalb der eigenen vier Wände, erleben und ausleben möchten. In einem derartigen Rahmen sind Dinge möglich, die das Spiel zu zweit erweitern – oft fehlt eine dritte Hand oder ist ein notwendiges Spielzeug nicht vorhanden. Genauso werden Gespräche untereinander hoch geschätzt, die auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt basieren. Wir freuen uns auf Paare aller Konstellationen. Das Outfit der Einzelnen sollte dem Anlass angemessen sein – gerne wird Fetischkleidung gesehen. Der 2. Raum (Raucher) sowie die Kammer sind exklusiv für die teilnehmenden Paare reserviert. Jeden 1. Fr. im Monat. Anmeldung und Info: paartreff@tdsol4ever.net

Sa, 2.5.: ab 21 Uhr bis open end: SMart Extreme Party – Motto: Rot, Red,
Rouge, … , Strict Dresscode: in Lack, Leder, Latex, Gummi, Uniform, CrossDressing, Fantasy, Metall, Korsett, Kinky … oder passend zum Motto – keine Alltagsbekleidung, Eintritt 9 € je Person (Eintritt frei für SMJG-, Alumni-, Youngblood- und Liebsein-Leute), SMart Extreme Party – jeder 1.Samstag im Monat

Do, 7.5.: ab 20 Uhr: Bondage Jour Fixe, veranstaltet von Libertine Wien: 0664/4883112 (Mo+Mi 18-22 Uhr, Sa 10-20 Uhr), bondjf@libertine.at, www.libertine.at, Eintritt frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Bondage Jour Fixe-TeilnehmerInnen, jeder 1.Do im Monat

Fr, 8.5.: ab 20 Uhr: FemDom-Abend für dominante/sadistische Frauen (auch TVs) und devote/masochistische Männer, Frauen und TVs – alle sind
gleichermaßen willkommen. Jeden 2. Freitag im Monat, ab 20:00 Uhr – Für diesen Abend sind sowohl die Kammer des SmartCafes als auch ein „Plaudertisch“ im zweiten Raum reserviert. Während die Kammer ab 20 Uhr (Ende 2 Uhr) ausschließlich dem strengen Spiel der FemDoms mit ihren Subs dient, können sich am Tisch im zweiten Raum alle Teilnehmer/innen, egal mit welcher Neigung, auf gleicher Augenhöhe kennenlernen, austauschen und unterhalten. Solo-Subs sind herzlich willkommen – wir sind aber keine
Dommen-Partnervermittlung! Dresscode für Subs in der Kammer: Halsband (kann kostenlos ausgeborgt werden). Zumal für die Subs in der Kammer lediglich der Boden als Sitzplatz gilt, ist die Mitnahme eines Kissens empfehlenswert. Wenn du Sub bist und noch Fragen hast wende dich bitte an: lehrlingtiro@gmail.com Wenn du Domme bist und noch Fragen hast wende dich bitte an: ladysusannna2012@gmail.com

Sa, 9.5.: ab 15 Uhr: SM+Fetish-Flohmarkt Kaufen und Verkaufen von SM/Fetisch-Sachen aller Art (Gewand, Toys, Videos, Bücher, Magazine, …) Eintritt frei, kein Dresscode Verkaufsplätze für VerkäuferInnen kostenlos – keine Miete oder Provision – Bitte um Reservierung eines Platzes: persönlich im SMart Café oder Tel: 01-5857165 oder email: info@smartcafe.at

Mi, 13.5.: ab 20 Uhr: Seminar Bondage für Anfänger – Grundlagen für
lustvolles Tun mit Seilen – Workshop-Leitung: Ropert – Dauer: 2 Abende –
Für Paare (Geschlecht egal) – Mitbringen: Interesse, gute Laune, eigene Seile falls vorhanden (nicht extra kaufen, Ropert spricht am ersten Abend
über Seile). – Kleidung: Für Aktive egal, aber bitte nicht beengend; Für
Passive: Bequem, zweckmäßig & körpernah. Keine Röcke, keine Jeans.
Vorschlag: Gymnastikanzug, -body, -hose, Leggings oder dgl. – Kosten: € 40,- pro Paar (€ 45,- für Nichtmitglieder) für beide Abende. Anmeldung
erforderlich. veranstaltet von Libertine Wien: www.libertine.at

Do, 14.5.: Feiertag – Café normal von 18-2 Uhr geöffnet

Do, 14.5.: ab 20 Uhr: Stammtisch SMarties Wien, veranstaltet von SMarties
Wien: http://smarties.schlagkraeftig.at, Eintritt Frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für SMarties-Stammtisch-TeilnehmerInnen, jeder 2.Do im Monat

Fr, 15.5.: ab 21 Uhr: Stammtisch Circle of Black – Der Circle of Black lässt in Wien die altbewährte Tradition von Dominanz und Devotion, von Macht und Schmerz wieder aufleben. Der Zirkel verpflichtet sich den Gepflogenheiten der alten Schule. Der Circle of Black ist ein geschlossener MaleDom/FemSub-Spielzirkel und kann ausschließlich mit
Einladung besucht werden. Dresscode für Herren: Anzug und Krawatte, für
Damen: begehbar. Interessenten können ihre Bewerbung an CircleOfBlack@gmail.com senden.
Dem Circle of Black steht an diesem Abend ein Tisch im zweiten Raum, sowie exklusiv die Kammer zur Verfügung. jeder 3.Freitag im Monat.

Sa, 16.5.: ab ca. 22 Uhr: SMJG, Die Kammer ist von 22-4 Uhr exklusiv für
SMJG-Stammtisch-TeilnehmerInnen reserviert. Info: www.smjg.org

Di, 19.5.: ab 20 Uhr: Libertine Stammtisch, veranstaltet von Libertine
Wien: www.libertine.at , Eintritt frei, kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Libertine Stammtisch-TeilnehmerInnen, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Di im Monat

Mi, 20.5.: ab 19 Uhr: Female Experience – Frauenstammtisch, Reden, informieren, plaudern, quatschen, austauschen und tratschen über BDSMiges und Nicht-BDSMiges. Offener monatlicher Treffpunkt für Frauen, powered by Sam. Willkommen sind alle Frauen, die sich für BDSM interessieren, egal welcher Richtung, Neigung, Erfahrung oder Vorliebe. Eintritt frei, Kein Dresscode, Women only. Anmeldung nicht notwendig. Kontakt an Sam: Kerker_aus_Kristall@gmx.at Jeder 3. Mittwoch im Monat.

Do, 21.5.: ab 20 Uhr: Wiener Latexstammtisch, veranstaltet von Latexstammtisch, www.latexstammtisch.at.tf, Eintritt Frei, Kein Dresscode,
Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Do im Monat

Do, 21.5.: ab 20 Uhr: Seminar Spiel mit Nadeln und Hygiene, Spiele, die unter die Haut gehen. Die Haut bietet Schutz und ist gleichzeitig die größte erogene Zone des Menschen. In diesem Workshop werden die Grundlagen
zum Spiel mit Nadeln vermittelt. Inhalt des Workshops: Materialkunde (Welche Nadeln sind geeignet?) und Bezugsquellen – Einführung in die Hygiene – physiologischer Hintergrund (Wo darf man, wo nicht, wie tief,…) und psychologische Aspekte (Warum macht das Spaß? Was fühlt – Top/Sub dabei?) – Technik (Wie krieg‘ ich die Nadel am besten rein, wie
raus, wie sticht man nicht etc.) – Workshop-Leitung: Doris und Sven –
Dauer: 1 Abend (ca. 3 Stunden) – Wer sich einen willigen Partner mitbringt, hat nach dem Workshop Gelegenheit, das Gelernte gleich auszuprobieren. Material wird gegen einen Unkostenbeitrag bereitgestellt.
Kosten: € 1,- pro Person (€ 2,- für Nichtmitglieder) – Bitte beachtet! Wer Angst vor Blut hat, sollte diesen Workshop nicht besuchen! Anmeldung
erforderlich. veranstaltet von Libertine Wien: www.libertine.at

Fr, 22.5.: ab 20 Uhr: BDSM Hypnose Wien – Zielgruppe: aktive SMler, Anfänger, Erfahrene, Neugierige, Entdecker, … Diese Gruppe ist in erster Linie zum Kennenlernen, Erfahrungsaustausch, dem Weitergeben und Sammeln von Erfahrungen gedacht. Sie dient als Ort an dem fundiertes Wissen auf Phantasie trifft und an dem ALLE Fragen ihre Berechtigung haben.
Unkostenbeitrag, Kammer von 20-23 Uhr reserviert exklusiv für Hypnose-TeilnehmerInnen, veranstaltet von Altera Parte, Erotische Hypnose
– DIE Gruppe für Hypnoseinteressierte auf Facebook!
https://www.facebook.com/groups/1462684273972081 – jeder 4.Fr im Monat

Sa, 23.5.: ab 20 Uhr: YoungBlood – jeden 4. Samstag.
Der Stammtisch versteht sich als Plattform für junge (und jung gebliebene) Erwachsene. Es ist ein Platz zum Tratschen, für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch und natürlich auch dafür unsere Neigungen auszuleben.
Für die Dauer des Stammtisches ist die Kammer des SMart Cafés exklusiv für YoungBlood-Stammtischteilnehmer reserviert.
Warum gibt es diesen neuen Stammtisch, gibt es nicht schon genug? Nun ja, die stetig steigende Zahl an jungen Menschen, die interessiert an BDSM sind und die Stammtische aus allen Nähten platzen lässt, hat uns dazu gebracht, aktiv zu werden. Wir sind davon überzeugt, dass die Wiener Szene ein weiteres Angebot für junge Leute verträgt.
Wer sich als junger (und jung gebliebener) Erwachsener sieht, ist herzlich eingeladen mit uns ein paar schöne Stunden zu verbringen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, über eine kurze Mail würden wir uns aber dennoch sehr freuen damit wir ungefähr abschätzen können, wieviele Personen kommen werden.
Organisiert wird der YoungBlood Stammtisch von Stoffl, Yasmin und Sven im Rahmen der Libertine Wien.
Kontakt: youngblood@libertine.at

Di, 26.5.: ab 20:00 Uhr: Libertine Männer-Stammtisch, veranstaltet von
Libertine Wien: mst@libertine.at , www.libertine.at , Eintritt frei, kein
Dresscode, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 4.Di in ungeraden Monaten

Do, 28.5.: ab 20 Uhr (Eintritt jederzeit bis ca. 23:00 möglich): Shibari-Training, Teilnahmeberechtigt sind alle Freundinnen und Freunde der japanisch inspirierten Fesselung. Freies Fesseln nach asiatischem Stil unter Aufsicht von Vinciens. Obwohl kein Workshop können interessierten Anfängern die Grundfesselungen beigebracht werden. Als Seilmaterial werden Jute- bzw. Hanfseile in einer Länge von ca. 8 Metern und einem Durchmesser von ca. 6 mm benötigt. Die Seile können an dem Abend gratis ausgeliehen werden. Anmeldung ist keine erforderlich, aber wünschenswert wenn Seile benötigt werden. Unkostenbeitrag, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv
für Shibari-Training-TeilnehmerInnen, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, veranstaltet von Vinciens, http://www.vinciens.com Email: info@vinciens.com , jeder 4.Do im Monat

Sa, 30.5.: ab 20 Uhr: FemDom-Party für dominante/sadistische Frauen und devote/masochistische Männer und Frauen. TV-Dommes und -subs sind gleichermaßen willkommen.
Eintritt: 9 Euro (für Damen kostenlos), An diesem Abend ist das gesamte Lokal für die Party reserviert.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Die Sitzgelegenheit für subs ist, mit Ausnahme des Barbereiches, der Boden
(Achtung: Steinboden – Kissen können mitgebracht werden). Auf Wunsch der Dommes haben die sklavInnen den Service (Getränke holen, etc.) zu übernehmen.
Alle subs müssen gekennzeichnet sein und haben den Damen, entsprechend ihrer Kennzeichnung, zur Verfügung zu stehen. Die Kennzeichnung kann durch Tücher, Shirts, Armbänder etc. erfolgen:
Anfänger-subs: grün – Mit AnfängerInnen darf grundsätzlich gespielt werden, es ist jedoch auf sie Rücksicht zu nehmen und sie dürfen
gegebenenfalls um Nachsicht bitten. – privatsklavInnen: weiß – vor einem etwaigen Zugriff ist die Rücksprache mit der Herrin nötig.
privatsklavInnen halten sich in der Nähe ihrer Herrin auf.
Bespielbare subs: rot – Diese subs können mit oder ohne Herrin unterwegs sein und dürfen bespielt werden. –
Freiwild: gelb – Diese subs sind zu haben und stehen den Damen völlig zur Verfügung. –
ABER: Die Party ist nur für Erwachsene und dementsprechendes Verhalten wird erwartet (SSC und mit Eigenverantwortung aller Beteiligten). Wenn es um Bestrafungen und Erniedrigungen geht, wird empfohlen vorher ein safeword auszumachen.
Dresscode: Halsband für subs, schwarz, Abendgarderobe, Lack, Leder, Latex…

Sa, 20.6.: Regenbogenparade 2015 ab 14 Uhr
Infos zur Regenbogenparade: www.hosiwien.at danach ab ca. 17 Uhr im SMart Café: Treffen, Chillen und Gratis-Imbiss für alle Regenbogenparade-TeilnehmerInnen der BDSM-Gruppen

SMart Café 1060 Wien, Köstlergasse 9 Di-Do 18-2 Uhr, Fr+Sa 18-4 Uhr, So+Mo zu
Tel: 01-5857165 info@smartcafe.at
http://www.smartcafe.at
https://www.facebook.com/SMartCafeWien
https://fetlife.com/groups/78785

Quelle: SWL

Termine im SMart Café Wien Februar 2014

Sa, 1.2.: ab 21 Uhr bis open end: SMart Extreme Party – Motto: Fasching, Karneval, … , Strict Dresscode: in Lack, Leder, Latex, Gummi, Uniform, CrossDressing, Fantasy, Metall, Korsett, Kinky … oder passend zum Motto – keine Alltagsbekleidung, Eintritt 9 € je Person (Eintritt frei für SMJG-, Alumni-, Youngblood- und Liebsein-Leute), SMart Extreme Party – jeder 1.Samstag im Monat

 

Do, 6.2.: ab 20 Uhr: Bondage Jour Fixe, veranstaltet von Libertine Wien:

0664/4883112 (Mo+Mi 18-22 Uhr, Sa 10-20 Uhr), bondjf@libertine.at, www.libertine.at, Eintritt frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Bondage Jour Fixe-TeilnehmerInnen, jeder 1.Do im Monat

 

Fr, 7.2.: ab 20 Uhr: Vernissage zur Ausstellung von Fritz Heinl – Zum wiederholen Male präsentiert sich in der Galerie der SMart Café der Wiener Maler und Grafiker Fritz Heinl- einer der originellsten Künstler der wechselnden Auslese.

Heinl ist als völliger Autodidakt und Vertreter einer am Comic orientierten Art Brut eine der überraschenden und alljährlich spannenderen  Entdeckungen der Galerie. War sein Anfang im stark sexuell bestimmten Comic zu finden, so hat er sich im dritten Jahr von der vordergründig geilen Geste befreit und in den jüngsten Bildern findet er seinen Ausdruck der inhaltlichen Hemmungslosigkeit in einer ekstatisch explosiven Form.

Die letzten Werke explodieren förmlich ohne Rücksicht auf klassische Erwartungen. Fröhlich feiert er die individuelle Befriedigung spontaner Bedürfnisse ohne sich um Sitte oder Moral zum kümmern. Farblich immer noch sparsam auf Grundsätzliches beschränkt, ist  inhaltlich für ihn der Rahmen des Braven und Ausrechenbaren längst gesprengt. Auch nach drei Jahren hat er sich seine Unmittelbarkeit behalten, einzigartig im stetig wechselnden Ausdruck, verlässlich in der Radikalität der Aussage, Fritz Heinl bleibt auch  in seiner vierten Ausstellungssaison Art Brut vom Feinsten. Sein in Laufe der Jahre stetig steigender kommerzieller Erfolg  beweist die Zielsicherheit  seiner Aussagen durch den Erfolg beim Publikum.

Lyrics by Wolfgang Biedermann

Ausstellung by Fritz Heinl bis 3.4.2014

 

Fr, 7.2.: ab 20 Uhr: Erotischer Rollenspiel-Stammtisch, Der Stammtisch ist offen für alte Hasen und NewcommerInnen, Erfahrene Darsteller und solche, die gerne eine wichtige Rolle zu spielen vorhaben! Veranstaltet von

Wolfgang: http://www.facebook.com/events/438913836202074/ jeden ersten Freitag im Monat

 

Mi, 12.2.: ab 19:00: Seminar Shibari für Anfänger – Dieser Workshop richtet sich an jene, die die japanische Form der erotischen Fesselung kennen lernen wollen. Den Teilnehmern werden die verwendeten Materialien, die Technik und der besondere Umgang mit dem Partner nahe gebracht und Grundkenntnisse der östlichen Fesselung vermittelt. Basis für diesen Kurs bilden die Techniken nach Osada Ryu welche von dem in Japan lebenden und wirkenden Bakushi Osada Steve entwickelt wurden. Kursinhalte: – kurze theoretische Einführung in Shibari – Anatomie und Sicherheit – Umgang mit dem Seil – Handgelenksfesselung

– Handschelle – Fuß- Beinfesselung – Kombination der erlernten Techniken – Oberkörperfesselung (2 Seil-Takatekote) Das Hauptaugenmerk liegt bei der sauberen und sicheren Durchführung der Fesselungen. Die meiste Zeit wird dabei für das Erlernen der Oberkörperfesselung (Takatekote) aufgewendet.

Während des Workshops ist switchen (tauschen der Rollen) NICHT gestattet.

Das bedeutet: Einer fesselt, der andere ist der Gefesselte. Seile werden kostenlos für die Dauer der Schulung zur Verfügung gestellt. Ansonsten können eigene Hanf- oder Juteseile mit 6mm Durchmesser und 7 bis 8m Länge verwendet werden. Für den Anfänger-Workshop werden 3 Seile benötigt.

Sollte kein Fesselpartner zur Verfügung stehen gibt es immer wieder Möglichkeiten, dass wir Verbindung zu fesselfreudigen Personen herstellen.

Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Fessler für sich und seinen Partner die Verantwortung trägt. Dauer: 4 Stunden inkl. Pause Teilnehmer: max. 6 Paare Vorkenntnisse: keine erforderlich Kleidung: Sportbekleidung

Vortragender: Vinciens Anmeldung per Mail oder PN erforderlich Preise und weitere Info über Mail oder PN. info@vinciens.com, http://www.vinciens.com

 

Do, 13.2.: ab 20 Uhr: SklavenZentrale-Stammtisch SMarties Wien, veranstaltet von SMarties Wien: http://smarties.schlagkraeftig.at/,

Eintritt Frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für SZ-Stammtisch-TeilnehmerInnen, jeder 2.Do im Monat

 

Fr, 14.2.: ab ca. 20 Uhr: FemDom-Abend für dominante/sadistische Frauen und devote/masochistische Männer und Frauen. TV-Dommes und -subs sind gleichermaßen willkommen. jeden 2. Freitag im Monat ab ca. 20:00 Uhr in der Kammer des SMart Café 1060 Wien, Köstlergasse 9. Die Kammer ist von 20 bis 2 Uhr exklusiv für FemDom-Abend-TeilnehmerInnen reserviert.

Möglichkeiten zum Rauchen sind außerhalb der Kammer vorhanden. Die Sitzgelegenheit für subs ist der Boden (Achtung: Steinboden – Kissen können mitgebracht werden). Auf Wunsch der Dommes haben die subs den Service (Getränke holen, etc.) zu übernehmen.  Der Eintritt ist frei – solosubs haben aber vor der Tür zu warten, ob sie nach einem kurzen Vorgespräch von den Damen hereingebeten werden. Wir behalten uns vor, subs abzuweisen oder wegzuschicken. Dresscode für subs:

Halsband (kann kostenlos ausgeborgt werden). Anfragen können per E-Mail an BelladonnaVie(at)gmx.at gestellt werden.

 

Sa, 15.2.: ab ca. 22 Uhr: SMJG, Die Kammer ist von 22-4 Uhr exklusiv für SMJG-Stammtisch-TeilnehmerInnen reserviert. Info: www.smjg.org

 

Di, 18.2.: ab 20 Uhr: Libertine Stammtisch, veranstaltet von Libertine

Wien: www.libertine.at , Eintritt frei, kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Libertine Stammtisch-TeilnehmerInnen, Achtung:

im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Di im Monat

 

Mi, 19.2.: ab 19 Uhr: Female Experience – Frauenstammtisch, Reden, informieren, plaudern, quatschen, austauschen und tratschen über BDSMiges und Nicht-BDSMiges. Offener monatlicher Treffpunkt für Frauen, powered by Sam. Willkommen sind alle Frauen, die sich für BDSM interessieren, egal welcher Richtung, Neigung, Erfahrung oder Vorliebe. Eintritt frei, Kein Dresscode, Women only. Anmeldung nicht notwendig. Kontakt an Sam:

Kerker_aus_Kristall@gmx.at Jeder 3. Mittwoch im Monat.

 

Do, 20.2.: ab 19:30 Uhr: Lange Nacht der prickelnden Texte – Wir sind Studenten an der FH St.Pölten und wollen mit dem folgenden Projekt, darauf aufmerksam machen, dass „Skandal-Bücher“ von vielen gelesen werden, sich die meisten aber schämen, es in ihr Bücherregal zu stellen.

Am 20. Februar laden wir zu einer Lesung der etwas anderen Art. Programm sind brisante Texte, die das Thema „“Shades of Grey, Feuchtgebiete & Co”

aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Der Fantasie der Verfasser sich keine Grenzen gesetzt, auch ironische und heitere Beiträge sind gern geseh…en. Wer seinen Text persönlich für 5-10 Minuten vorträgt, kann vom Publikum für den besten Beitrag gekürt werden und einen Preis gewinnen.

Wenn dich das Thema interessiert schick uns doch bis 1. Februar eine Kostprobe von 1-2 Seiten an die unten angeführte e-Mail-Adresse.

Eintritt: frei

Autoren-Kostprobe an: langenacht@gmx.at

https://www.facebook.com/events/673240652696864/?ref_newsfeed_story_type=reg

ular

 

Do, 20.2.: ab 20 Uhr: Wiener Latexstammtisch, veranstaltet von Latexstammtisch, www.latexstammtisch.at.tf, Eintritt Frei, Kein Dresscode,

Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Do im Monat

 

Sa, 22.2.: ab 20 Uhr: YoungBlood – jeden 4. Samstag. Der Stammtisch versteht sich als Plattform für junge (und jung gebliebene) Erwachsene. Es ist ein Platz zum Tratschen, für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch und natürlich auch dafür, unsere Neigungen auszuleben. Für die Dauer des Stammtisches ist die Kammer des SMart Cafés exklusiv für YoungBlood-Stammtischteilnehmer reserviert. Anmeldung nicht erforderlich.

Über eine kurze Mail würden wir uns aber dennoch sehr freuen. Infos unter:

stoffl@gmx.eu oder https://www.facebook.com/groups/youngbloodbdsm oder

https://fetlife.com/groups/84875

 

Sa, 22.2.: Vienna Deviants, SMJG-Alumni Stammtisch; veranstaltet von www.smjg-alumni.org

 

Do, 27.2.: ab 20 Uhr (Eintritt jederzeit bis ca. 23:00 möglich):

Shibari-Training, Teilnahmeberechtigt sind alle Freundinnen und Freunde der japanisch inspirierten Fesselung. Freies Fesseln nach asiatischem Stil unter Aufsicht von Vinciens. Obwohl kein Workshop können interessierten Anfängern die Grundfesselungen beigebracht werden. Als Seilmaterial werden

Jute- bzw. Hanfseile in einer Länge von ca. 8 Metern und einem Durchmesser von ca. 6 mm benötigt. Die Seile können an dem Abend gratis ausgeliehen werden. Anmeldung ist keine erforderlich, aber wünschenswert wenn Seile benötigt werden. Unkostenbeitrag, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Shibari-Training-TeilnehmerInnen, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, veranstaltet von Vinciens, http://www.vinciens.com Email:

info@vinciens.com , jeder 4.Do im Monat

 

Sa, 1.3.: ab 21 Uhr bis open end: SMart Extreme Party – Motto:

Tierisches, … , Strict Dresscode: in Lack, Leder, Latex, Gummi, Uniform, CrossDressing, Fantasy, Metall, Korsett, Kinky … oder passend zum Motto – keine Alltagsbekleidung, Eintritt 9 € je Person (Eintritt frei für SMJG-, Alumni-, Youngblood- und Liebsein-Leute), SMart Extreme Party – jeder 1.Samstag im Monat

 

Sa, 8.3.: ab 15 Uhr: SM+Fetish-Flohmarkt Kaufen und Verkaufen von SM/Fetisch-Sachen aller Art (Gewand, Toys, Videos, Bücher, Magazine, …) Eintritt frei, kein Dresscode Verkaufsplätze für VerkäuferInnen kostenlos – keine Miete oder Provision – Bitte um Reservierung eines Platzes:

persönlich im SMart Café oder Tel: 01-5857165 oder email:

info@smartcafe.at

 

Fr, 28.3.: Geschlossene Veranstaltung

 

Sa, 29.3.: ab 20 Uhr: FemDom-Party

für dominante/sadistische Frauen und devote/masochistische Männer und Frauen. TV-Dommes und -subs sind gleichermaßen willkommen.

Eintritt: 9 Euro (für Damen kostenlos), An diesem Abend ist das gesamte Lokal für die Party reserviert.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Sitzgelegenheit für subs ist, mit Ausnahme des Barbereiches, der Boden

(Achtung: Steinboden – Kissen können mitgebracht werden). Auf Wunsch der Dommes haben die sklavInnen den Service (Getränke holen, etc.) zu übernehmen.

Alle subs müssen gekennzeichnet sein und haben den Damen, entsprechend ihrer Kennzeichnung, zur Verfügung zu stehen. Die Kennzeichnung kann durch Tücher, Shirts, Armbänder etc. erfolgen:

Anfänger-subs: grün – Mit AnfängerInnen darf grundsätzlich gespielt werden, es ist jedoch auf sie Rücksicht zu nehmen und sie dürfen gegebenenfalls um Nachsicht bitten. – privatsklavInnen: weiß – vor einem etwaigen Zugriff ist die Rücksprache mit der Herrin nötig.

privatsklavInnen halten sich in der Nähe ihrer Herrin auf.

Bespielbare subs: rot – Diese subs können mit oder ohne Herrin unterwegs sein und dürfen bespielt werden.  –

Freiwild: gelb – Diese subs sind zu haben und stehen den Damen völlig zur Verfügung.  –

ABER: Die Party ist nur für Erwachsene und dementsprechendes Verhalten wird erwartet (SSC und mit Eigenverantwortung aller Beteiligten). Wenn es um Bestrafungen und Erniedrigungen geht, wird empfohlen vorher ein safeword auszumachen.

Dresscode: Halsband für subs, schwarz, Abendgarderobe, Lack, Leder, Latex…

 

 

 

SMart Café

1060 Wien, Köstlergasse 9

Di-Do 18-2 Uhr, Fr+Sa 18-4 Uhr, So+Mo zu

Tel: 01-5857165

info@smartcafe.at

http://www.smartcafe.at

https://www.facebook.com/SMartCafeWien

https://fetlife.com/groups/78785

Quelle: SWL

Das 23. Wave-Gotik-Treffen mit Fetischparty Obsession Bizarr zu Pfingsten in Leipzig

Viktorianisches Picknick 20132014 findet das WGT zum 23.Mal statt. Vom 6. bis 9. Juni 2014 feiern wieder mehr als 20000 Gothics aus aller Welt DIE internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene.

Über die ganze Stadt verteilt werden etwa 200 Bands und Künstler auftreten und dabei erneut alle Spielarten dunkler Musik aufführen: Von Future-Pop bis Goth-Metal, von EBM bis Apocalyptic Folk, von mittelalterlichen Klängen bis zu hartem, elektronischem Industrial. Neben bekannten Szenegrößen laden weniger bekannte, wirkliche „Undergroundbands“ und Künstler aus den Randbereichen der Szenemusik zu musikalischen Neuentdeckungen ein: So kann man sich diesmal etwa davon überzeugen, dass auch die Großcousine von Kate Bush engelsgleich singen kann, oder dass auch aus Australien richtig guter Gothic-Rock kommt. Die Konzerte und Veranstaltungen des WGT finden an mehr als 30 Orten in ganz Leipzig statt, so etwa in den altehrwürdigen Gemäuern der Moritzbastei, in der neo-antiken Kuppelhalle Volkspalasts oder auch mal im Freien, wie auf der Parkbühne. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Oper, Musical, Kammermusik und Mozarts Requiem als Ballett.

WGT-Banner

Einen Bogen von klassischer zu moderner Musik schlägt diesmal „Gregor Seyffert’s Wagner_reloaded“. In diesem beeindruckenden Spektakel werden Leben und Werk Richard Wagners erlebbar gemacht durch Tanz, Artistik, Objekttheater, audiovisuelle Medien und ein Live-Konzert der finnischen Metal-Band Apocalyptica im Zusammenwirken mit dem MDR-Sinfonieorchester und dem MDR-Rundfunkchor. Für die exklusive Vorab-Schau am Freitag, dem 6.Juni, sind 600 Karten für WGT-Besucher vor Ort verfügbar. Für die Vorstellungen am 7. und 8.Juni gibt es unter dem nachfolgendem Verweis weitere attraktive Sonderangebote: http://wave-gotik-treffen.musikfeste.de

Doch Musik ist ja längst nicht alles, was das WGT zu bieten hat. Es wird einen romantischen Mittelaltermarkt geben, das „Heidnische Dorf“, auch Lesungen, Ausstellungen, Theater und Filmaufführungen sind Teil des Programms. In historischer Gewandung versammelt man sich zu einem Viktorianischen Picknick im Park. Ein riesiger Gothic-Markt bietet so ziemlich alles feil, was das Szeneherz begehrt. In unzähligen Klubs laden Szene-DJs aus aller Welt bis zum Morgengrauen zum Tanzen ein. Ein Bummel durch die Leipziger Innenstadt lohnt sich besonders für Kunst- und Kulturinteressierte: Der Eintritt in mehrere Leipziger Museen ist mit WGT-Bändchen frei, so etwa im Museum der Bildenden Künste, Ägyptischen Museum und in die Grassimuseen. Zudem bieten diese Museen spezielle Führungen für WGT-Besucher an. Für einen besonderen Kunstgenuss wird eine Ausstellung mit originalen Kunstwerken von HR Giger sorgen. Der EBM-Fan und weltbekannte Kriminalbiologe Mark Benecke wird uns in seinen beliebten Vorträgen auf gewohnt trocken-humorvolle Weise Einblicke in seine morbide Arbeitswelt gewähren. Zum ersten Mal findet die AMI (Auto Mobil International) in diesem Jahr während des Wave-Gotik-Treffens statt. Aus diesem Anlass organisiert die Leipziger Messe eine exklusive Sonderschau mit historischen Bestattungsfahrzeugen sowie ein professionelles „Foto-Shooting“. Daß schwarze Kultur und christlicher Glaube sich nicht ausschließen, zeigt der seit jeher gut besuchte Szenegottesdienst des WGT in der Peterskirche.

CYBERESQUE - Modenschau 2013Playrooms 2013Seit Jahren ist ein Höhepunkt des Wave-Gotik-Treffens die Fetisch- und BDSM-Party „Obsession Bizarr“. Wie in den letzten Jahren findet diese in der Kuppelhalle des Volkspalastes auf dem alten Messegelände statt und bietet neben großem Tanzbereich interessante Bühnenshops und viele gut ausgestattete Playrooms. Dank strikter Kleiderordnung ist die Party ein Tummelplatz zum sehen und gesehen werden und zum Ausleben seiner ganze persönlichen Lust.

Der große Treffen-Zeltplatz liegt auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsmesse „agra“ am Rande der Stadt. Mit den Obsorgekarten, die zum Zelten berechtigen, bekommt man auch den Pfingstboten, das ausführliche WGT-Programmbuch. Die öffentlichen Nahverkehrsmittel der Stadt können von Freitagmorgen bis Dienstagmittag alle WGT-Gäste kostenlos benutzen.

Das Beste am Wave-Gotik-Treffen aber ist seine einzigartige, magische Atmosphäre, die man überall in Leipzig spüren kann. Gruftis aus aller Herren Länder feiern entspannt und friedlich, erfreuen sich an allen Facetten ihrer Subkultur, genießen ihr Zusammensein und tauchen die Straßen und Plätze einer ganzen Stadt in vielfältiges Schwarz. Tausende Gothics kommen einmal im Jahr nach Hause – zum Wave-Gotik-Treffen.

Die Fakten im Überblick:

  • Termin: 6. – 9.Juni 2014
  • Ort: Leipzig (an rund 40 Veranstaltungsorten über die ganz Stadt verteilt), Zeltplatz und Hauptveranstaltungsort am Stadtrand auf dem agra-Messegelände Markkleeberg
  • Internetseiten:
    www.wave-gotik-treffen.de
    www.facebook.com/WaveGotikTreffen
  • Musikrichtungen: alle Arten von dunkler Musik: Gothic; EBM; Industrial; Ambient; Apocalyptic Folk; Synthpop etc.
  • Eintrittskarten: 4-Tageskarte für alle Veranstaltungen im Rahmen des 23. Wave-Gotik-Treffens Pfingsten 2014 zu 99,- € im Vorverkauf (inkl. VVK-Gebühr). Die Veranstaltungskarte beinhaltet die Fahrtberechtigung für Nahverkehrsmittel (Straßenbahn, Busse, S-Bahn des MDV Zone 110) vom 6.Juni, 08:00 Uhr – 10.Juni, 12:00 Uhr (ohne Sonderlinien).
    Karten sind bestellbar über www.wave-gotik-treffen.de
  • Zelten: mit Obsorgekarte zu 25,- € (inkl. VVK-Gebühr) mit folgendem Leistungspaket:
    – Zeltplatznutzung auf dem Treffenzeltplatz
    – „Pfingstbote“ – das ausführliche Treffen-Programmbuch
    – Ohne Obsorge-Karte sind das Betreten und die Nutzung des Treffenzeltplatzes nicht möglich. Die Obsorge-Karte gilt 
    nur in Verbindung mit einer Treffen-Veranstaltungskarte.
  • Parken: Für das Parken auf dem Treffengelände ist eine Parkvignette zu 15,- € (inkl. VVK-Gebühr) für den gesamten Treffen-Zeitraum erforderlich. Ohne Parkvignette ist das Parken auf dem Treffengelände (agra-Treffenpark) nicht möglich.
  • Erwartete Besucherzahl: ca. 20000
  • Kontakt:
    Telefon: 0341-2120862
    E-Post: info@wave-gotik-treffen.de
  • Photos: www.wave-gotik-treffen.de/photogallery.php

Hamburg – 20.07.2013 – 7 Jahre Kunst und Sünde – Die Jubiläumsparty

Am Samstag, den 20. Juli 2013 findet ab 22:00 Uhr im Hamburger Catonium die Jubiläumsparty der Reihe „Kunst und Sünde – Wir wollen Orgien“ statt.

Julietta und Leander, die die Party präsentieren, wollen Euch vor Lust und Freude schwitzen sehen:
– Tanz, Schmerz, Liebe und Leidenschaft
– Eine Nacht voll Lust und Musik
– Eine Nacht ohne Grenzen – Der Tanz auf dem Vulkan.

Was zählt ist Eure Lust. Was nicht zählt ist Gender und sexuelle Ausrichtung.

Wir beamen Euch wunderbare Bilder auf die Wand und colorierte Nackte versorgen Euch mit Süßigkeiten auf Silbertabletts. Taucht ein in die vielen Laster der Nacht.

Der Dresscode will, dass Du Dich schön machst: Also, keine Alltagsklamotten. LLL, Fetish, Haut, Barock, Gothic, Bohemian, Abendgarderobe, Pet-Play (kein Einlass in Strassenkleidung) sind gerne gesehen.

Kommt also so, wie Ihr Euch schön findet und erlebt eine Nacht voll Leidenschaft. Genießt Euch und Eure Lust in schönem Ambiente – ganz egal, ob Ihr schwul oder hetero, harter Dom oder Domme, unterwürfiger Sub oder liebreizende Sklaven, Transvestiten seid oder ob ihr Sack-und-Asche tragt, Old-School oder New-School, S/Mer oder D/Ser oder sonstwas.

Im Catonium, unserem hedonistischen Ballsaal, wollen wir eine Nacht der Schlaflosigkeit verbringen. Wir wollen schrankenlos geil sein, wir wollen Wollust und Eitelkeit.

Dr. Mabuse sorgt für den Sound (Neo-Swing, Motown, Soul, Funk und auch Walzer, Tango und Latin) –  nicht geben wird es Techno, House, Gregorianische Gesänge… – und Julietta für die gute Atmosphäre.

An die Wände werden Euch Bilder bekannter Künstler aus den Szenen gebeamt, Texte auf nackter Haut, bringen Euch Literatur ganz neu nahe. Und die nackten Literaturträger werden Euch auch Naschhaftes auf Silbertabeletts servieren. Wer  möchte, kann sich von einem Masseur  kostenlos fachmännisch verwöhnen lassen.

Zum Jubiläum gibt es natürlich Torten, eine Überraschung sowie ein Geschenke für euch-

Eintritt: Abendkasse: EUR 20,- (für Catonium-Clubmitglieder EUR 16,-)
Vorverkauf: EUR 18,-
Vorverkaufsstellen sind:
– Catonium (s.u.)
– Online auf der Veranstaltungswebsite
(Einlass vorbehalten – Mindestalter: 18 Jahre)

Catonium
Försterweg 163
22525 Hamburg-Stellungen
Web: http://catonium.com/

Für weitere  Infos:
E-Mail: management@kulturmaschinen.de
Web: http://www.kunst-und-suende.de

Termine im SMart Café Wien – Juni 2013

Ausstellung von Ronald Putzker bis 4.7.2013

Sa, 1.6.: ab 21 Uhr bis open end: SMart Extreme Party – Motto:
Crossdressing, Transgender, Queer – Strict Dresscode: in Lack, Leder, Latex, Gummi, Uniform, CrossDressing, Fantasy, Metall, Korsett, Kinky … oder passend zum Motto – keine Alltagsbekleidung, Eintritt 9 € je Person (Eintritt frei für SMJG-, Alumni- und Liebsein-Leute), SMart Extreme Party – jeder 1.Samstag im Monat

Do, 6.6.: ab 20 Uhr: Bondage Jour Fixe, veranstaltet von Libertine Wien:
0664/4883112 (Mo+Mi 18-22 Uhr, Sa 10-20 Uhr), bondjf@libertine.at, www.libertine.at, Eintritt frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Bondage Jour Fixe-TeilnehmerInnen, jeder 1.Do im Monat

Fr, 7.6.: ab 20 Uhr: Rollenspiel-Stammtisch

Sa, 8.6.: ab 20 Uhr: FemDom-Party für dominante und/oder sadistische Frauen und Paare in der Konstellation FemDom/malesub, FemDom/femalesub sowie devote und/oder masochistische solosubs, Eintritt: Für alle FemDoms logischerweise nichts, für Malesubs 9 €, Für diesen Abend entfällt ab dem zweiten Raum die Bestuhlung für subs (Sitzen auf Stühlen oder Hockern ist nur im Barbereich erlaubt). Kleine Kissen für den Boden können mitgebracht werden. Auf Wunsch der Dommes haben die sklavInnen den Service (Getränke holen, etc.) zu übernehmen. Alle subs müssen gekennzeichnet sein und haben den Damen entsprechend ihrer Kennzeichnung zur Verfügung zu stehen. Die Kennzeichnung kann durch Tücher, Shirts, Armbänder etc. erfolgen: anfänger-subs: grün – Vor einem etwaigen Zugriff erfolgt die Rücksprache mit dem sub. anfänger-subs dürfen gegebenenfalls um Nachsicht bitten (und darauf hoffen). privatsklavInnen: weiß – Vor einem etwaigen Zugriff erfolgt die Rücksprache mit der Herrin. privatsklavInnen halten sich in der Nähe ihrer Herrin auf. Bespielbare subs: rot, Freiwild: gelb Diese subs sind zu haben und stehen den Damen völlig zur Verfügung. ABER:  Die Party ist nur für Erwachsene und dementsprechendes Verhalten wird von allen erwartet (SSC und mit Eigenverantwortung aller Beteiligten). Wenn es um Bestrafungen und Erniedrigungen geht, wird empfohlen vorher ein safeword auszumachen.
Dresscode: Halsband für subs, schwarz, Abendgarderobe, Lack, Leder, Latex…

Do, 13.6.: ab 20 Uhr: SklavenZentrale-Stammtisch SMarties Wien, veranstaltet von SMarties Wien: http://smarties.schlagkraeftig.at/, Eintritt Frei, Kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für SZ-Stammtisch-TeilnehmerInnen, jeder 2.Do im Monat

Fr, 14.6.: ab ca. 20 Uhr: FemDom-Abend für dominante und/oder sadistische Frauen und Paare in der Konstellation FemDom/malesub, FemDom/femalesub sowie devote und/oder masochistische solosubs, jeden 2. Freitag im Monat in der Kammer des SMart Café. Die Kammer ist von 20 bis 2 Uhr exklusiv für FemDom-Abend-TeilnehmerInnen reserviert. Möglichkeiten zum Rauchen sind außerhalb der Kammer vorhanden. Die Rollenverteilung ist klar: Alle teilnehmenden Männer sind subs und werden auch so behandelt. Die Sitzgelegenheit für subs ist der Boden (Achtung: Steinboden – Kissen können mitgebracht werden). Auf Wunsch der Dommes haben die subs den Service (Getränke holen, etc.) zu übernehmen. solosubs: Bitte anklopfen und reinschauen. Wir behalten uns vor, subs abzuweisen oder wegzuschicken. Dresscode für subs: Halsband (kann kostenlos ausgeborgt werden). Der Eintritt ist frei. Anfragen können per E-Mail an BelladonnaVie(at)gmx.at gestellt werden.

Sa, 15.6.: ab 14 Uhr: Regenbogenparade 2013, Infos zur Regenbogenparade: www.hosiwien.at danach ab ca. 17 Uhr im SMart Café: Treffen, Chillen und Gratis-Imbiss für alle Regenbogenparade-TeilnehmerInnen der BDSM-Gruppen

Sa, 15.6.: ab ca. 22 Uhr: SMJG, Die Kammer ist von 22-4 Uhr exklusiv für SMJG-Stammtisch-TeilnehmerInnen reserviert. Info: www.smjg.org

Di, 18.6.: ab 20 Uhr: Libertine Stammtisch, veranstaltet von Libertine
Wien: www.libertine.at , Eintritt frei, kein Dresscode, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Libertine Stammtisch-TeilnehmerInnen, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Di im Monat

Mi, 19.6.: ab 19 Uhr: Female Experience – Frauenstammtisch, Reden, informieren, plaudern, quatschen, austauschen und tratschen über BDSMiges und Nicht-BDSMiges. Offener monatlicher Treffpunkt für Frauen, powered by Sam. Willkommen sind alle Frauen, die sich für BDSM interessieren, egal welcher Richtung, Neigung, Erfahrung oder Vorliebe. Eintritt frei, Kein Dresscode, Women only. Anmeldung nicht notwendig. Kontakt an Sam: Kerker_aus_Kristall@gmx.at Jeder 3. Mittwoch im Monat.

Mi, 19.6.: ab 19:00: Seminar Shibari für Fortgeschrittene – Dieser Workshop richtet sich an jene, die die japanische Form der erotischen Fesselung kennen lernen wollen. Den Teilnehmern werden die verwendeten Materialien, die Technik und der besondere Umgang mit dem Partner nahe gebracht und Grundkenntnisse der östlichen Fesselung vermittelt. Basis für diesen Kurs bilden die Techniken nach Osada Ryu welche von dem in Japan lebenden und wirkenden Bakushi Osada Steve entwickelt wurden. Kursinhalte:
– kurze theoretische Einführung in Shibari – Anatomie und Sicherheit – Umgang mit dem Seil – Handgelenksfesselung
– Handschelle – Fuß- Beinfesselung – Kombination der erlernten Techniken – Oberkörperfesselung (2 Seil-Takatekote) Das Hauptaugenmerk liegt bei der sauberen und sicheren Durchführung der Fesselungen. Die meiste Zeit wird dabei für das Erlernen der Oberkörperfesselung (Takatekote) aufgewendet.
Während des Workshops ist switchen (tauschen der Rollen) NICHT gestattet.
Das bedeutet: Einer fesselt, der andere ist der Gefesselte. Seile werden kostenlos für die Dauer der Schulung zur Verfügung gestellt. Ansonsten können eigene Hanf- oder Juteseile mit 6mm Durchmesser und 7 bis 8m Länge verwendet werden. Für den Anfänger-Workshop werden 3 Seile benötigt.
Sollte kein Fesselpartner zur Verfügung stehen gibt es immer wieder Möglichkeiten, dass wir Verbindung zu fesselfreudigen Personen herstellen.
Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Fessler für sich und seinen Partner die Verantwortung trägt. Dauer: 4 Stunden inkl. Pause Teilnehmer: max. 6 Paare Vorkenntnisse: keine erforderlich Kleidung: Sportbekleidung
Vortragender: Vinciens Anmeldung per Mail oder PN erforderlich Preise und weitere Info über Mail oder PN. info@vinciens.com, http://www.vinciens.com

Do, 20.6.: ab 20 Uhr: Wiener Latexstammtisch, veranstaltet von Latexstammtisch, www.latexstammtisch.at.tf, Eintritt Frei, Kein Dresscode, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, jeder 3.Do im Monat

Do, 20.6.: ab 20 Uhr: BDSM – Stammtisch – Der Stammtisch bietet einen Rahmen für Kontakte Gleichgesinnter, das in lockerer Atmosphäre. Was uns miteinander verbindet, sind unser Interesse und unsere Lust an BDSM. Für Neueinsteiger und Interessierte soll unser Stammtisch die Möglichkeit bieten, ganz ungezwungen ein bisschen herein zu schnuppern, sich zu informieren und sich ein wenig zu orientieren.Gerne stehe ich für Fragen zu Verfügung : lady_marlies@live.at

Fr, 21.6.: Geschlossene Veranstaltung

Sa, 22.6.: Vienna Deviants, SMJG-Alumni Stammtisch; veranstaltet von www.smjg-alumni.org

Do, 27.6.: ab 20 Uhr (Eintritt jederzeit bis ca. 23:00 möglich):
Shibari-Training, Teilnahmeberechtigt sind alle Freundinnen und Freunde der japanisch inspirierten Fesselung. Freies Fesseln nach asiatischem Stil unter Aufsicht von Vinciens. Obwohl kein Workshop können interessierten Anfängern die Grundfesselungen beigebracht werden. Als Seilmaterial werden
Jute- bzw. Hanfseile in einer Länge von ca. 8 Metern und einem Durchmesser von ca. 6 mm benötigt. Die Seile können an dem Abend gratis ausgeliehen werden. Anmeldung ist keine erforderlich, aber wünschenswert wenn Seile benötigt werden. Unkostenbeitrag, Kammer von 20-2 Uhr reserviert exklusiv für Shibari-Training-TeilnehmerInnen, Achtung: im 2.Raum darf nicht geraucht werden, veranstaltet von Vinciens, http://www.vinciens.com Email: info@vinciens.com , jeder 4.Do im Monat

Fr, 28.6.: ab 21:00: Liebsein Stammtisch; veranstaltet von www.liebsein.at Stammtisch für junge SM-Interessierte Menschen. Kammer von 21-4 Uhr reserviert exklusiv für Liebsein TeilnehmerInnen, jeden 4.Fr im Monat; Rauchverbot im hinteren Raum; Teilnahme nur mit Anmeldung unter conny@liebsein.at

SMart Café
1060 Wien, Köstlergasse 9
Di-Do 18-2 Uhr, Fr+Sa 18-4 Uhr, So+Mo zu
Tel: 01-5857165
info@smartcafe.at
http://www.smartcafe.at
http://www.facebook.com/smartcafeinwien

Hamburg 25.05.2013 „Kunst und Sünde – Wir,wollen Orgien“

Am Samstag, den 25. Mai 2013 findet ab 22:00 Uhr im Hamburger Catonium die nächste Veranstaltung der Reihe „Kunst und Sünde – Wir wollen Orgien“ statt.

Julietta und Leander, die die Party präsentieren, wollen Euch vor Lust und Freude schwitzen sehen:

  • Tanz, Schmerz, Liebe und Leidenschaft
  • Eine Nacht voll Lust und Musik
  • Eine Nacht ohne Grenzen – Der Tanz auf dem Vulkan.

Was zählt ist Eure Lust. Was nicht zählt ist Gender und sexuelle Ausrichtung.
Wir beamen Euch wunderbare Bilder auf die Wand und colorierte Nackte versorgen Euch mit Süßigkeiten auf Silbertabletts.
Taucht ein in die vielen Laster der Nacht.
Der Dresscode will, dass Du Dich schön machst: Also, keine Alltagsklamotten. LLL, Fetish, Haut, Barock, Gothic, Bohemian, Abendgarderobe, Pet-Play (kein Einlass in Strassenkleidung) sind gerne gesehen.
Kommt also so, wie Ihr Euch schön findet und erlebt eine Nacht voll Leidenschaft. Genießt Euch und Eure Lust in schönem Ambiente – ganz egal, ob Ihr schwul oder hetero, harter Dom oder Domme, unterwürfiger Sub oder liebreizende Sklaven, Transvestiten seid oder ob ihr Sack-und-Asche tragt, Old-School oder New-School, S/Mer oder D/Ser oder sonstwas.
Im Catonium, unserem hedonistischen Ballsaal, wollen wir eine Nacht der Schlaflosigkeit verbringen. Wir wollen schrankenlos geil sein, wir wollen Wollust und Eitelkeit.
Dr. Mabuse sorgt für den Sound (Neo-Swing, Motown, Soul, Funk und auch Walzer, Tango und Latin) –  nicht geben wird es Techno, House, Gregorianische Gesänge… – und Julietta für die gute Atmosphäre.
An die Wände werden Euch Bilder bekannter Künstler aus den Szenen gebeamt, Texte auf nackter Haut, bringen Euch Literatur ganz neu nahe. Und die nackten Literaturträger werden Euch auch Naschhaftes auf Silbertabeletts servieren. Wer  möchte, kann sich von einem Masseur  kostenlos fachmännisch verwöhnen lassen.

Eintritt: Abendkasse: EUR 20,- (für Catonium-Clubmitglieder EUR 16,-)
Vorverkauf: EUR 18,-
Vorverkaufsstellen sind:

  • Catonium (s.u.)
  • Online auf der Veranstaltungswebsite  (Einlass vorbehalten – Mindestalter: 18 Jahre)

Catonium
Försterweg 163
22525 Hamburg-Stellungen
Web: http://catonium.com/

Für weitere  Infos:
E-Mail: management@kulturmaschinen.de
Web: http://www.kunst-und-suende.de

Quelle: SWL

Hamburg: 29.09.2012 KuS – Wir wollen Orgien

Am Samstag, den 29. September 2012 ab 22:00 Uhr findet im Hamburger Catonium die nächste Veranstaltung der Reihe „Kunst und Sünde – Wir wollen Orgien“ statt.

Julietta und Leander, die die Party präsentieren, wollen Euch vor Lust und Freude schwitzen sehen:

Schmerz und Lust, Leidenschaft und Sünde, Fetisch und Exhibitionismus, Haut und Leder, Barockkostüme und Abendgarderobe, Gothic und Latex.

Was zählt ist Eure Lust. Was nicht zählt ist Gender und sexuelle Ausrichtung.

Die Partymacher wollen keine Grenzen, sie wollen Orgien. Tut, was zu tun Euch beliebt. Liebt, wie zu lieben Euch gefällt.

Im Catonium, unserem hedonistischen Ballsaal, wollen wir eine Nacht der Schlaflosigkeit verbringen. Wir wollen schrankenlos geil sein, wir wollen Wollust und Eitelkeit.

Kommt so, wie Ihr Euch schön findet und erlebt eine Nacht voll Leidenschaft. Genießt Euch und Eure Lust in schönem Ambiente – ganz egal, ob Ihr schwul oder hetero, harter Dom oder Domme, unterwürfiger Sub oder liebreizende Sklaven, Transvestiten seid oder ob ihr Sack-und-Asche tragt, Old-School oder New-School, S/Mer oder D/Ser oder sonstwas.

Am DJ-Pult wird Dr. Mabuse Neo-Swing, Motown, Soul, Funk und auch Walzer, Tango und Latin auflegen. Denn es soll ja eine rauschende Ballnacht werden. Was es nicht geben wird? Techno, House, Gregorianische Gesänge…

An die Wände werden Euch Bilder bekannter Künstler aus den Szenen gebeamt, Texte auf nackter Haut, bringen Euch Literatur ganz neu nahe.
Und die nackten Literaturträger werden Euch auch Naschhaftes auf Silbertabeletts servieren.

Eintritt:
Abendkasse: EUR 20,- (für Catonium-Clubmitglieder EUR 16,-)
Vorverkauf: EUR 18,- Vorverkaufsstellen sind:

(Einlass vorbehalten – Mindestalter: 18 Jahre)

Catonium Försterweg 163 22525 Hamburg-Stellungen
Web: http://catonium.com/

Für weitere Infos:
E-Mail: management@kulturmaschinen.de
Web: http://www.kunst-und-suende.de/

Quelle: SWL

1 2