Prominente Ex-Prostituierte Domenica gestorben

Deutschlands Kiez- Ikone ist am 12. Februar 2009 im Alter von 63 Jahren verstorben. Die deutschlandweit bekannte Domenica, geboran auf den Namen Anita Niehoff,  starb an den Folgen eines Lungenleidens in Hamburg.

Bereits vor fast 30 Jahren wurde die damals als Prostituiert und Domina arbeitende Anita Niehoff durch zahlreiche Medienauftritte als Domenica bekannt und von da an als „prominenteste Prostituierte Deutschlands“ gesehen. In TV-Shows trat sie als Vorkämpferin für die Rechte der Prostituierte ein und kämpfte für die Anerkennung und Legalisierung des Berufsstandes.

Im Jahr 1990 beendete sie im Alter von 45 Jahre ihre Tätigkeit als Prostituierte und engagierte sich verstärkt in sozialen Projekten. Unter anderem bei Ragazza e. V. einem Prostituierten-Hilfsprojektes im Hamburger Stadtteil St. Georg. Das Leben auf dem Kiez war nicht einfach für Domenica, denn sie war vielen Zuhältern ein Dorn im Auge. Sie half den Mädchen auf dem Strich, sagte ihnen das sie die Zuhälter nicht brauchten und half ihnen auch beim Ausstieg.

Domenica selbst hatte bereits vor der Zeit auf dem Strich ein bewegtes Leben hinter sich, einen gewalttätigen Vater sowie Heimaufenthalte aber auch ein eigenes Bistro prägten ihren Lebensweg. Als junge Frau führte sie ein bürgerliches Leben, bis sich ihr Mann vor ihren Augen das Leben nahm. Über die schwere Zeit in ihrem Leben sprach sie wenig, sondern packte lieber an und half anderen, denen es noch schlechter ging als ihr.

Domenica hat viel bewegt und wird auch nach ihrem Tod noch einiges bewegen – und sie wird unvergessen bleiben. Denn welche ehemalige Prostituierte konnte von sich sagen, das Wolf Wondratschek ihr ein Gedicht gewidmet hatte, der Maler Robert Höfling sie porträtierte oder auf dem Plattencover der Single „Bum Bum“ der Popgruppe Trio mit ihrem Dekolleté verewigt wurde.

Wir erinnern uns an eine wundervolle Frau, die viel bewegt aber nicht alles zu Ende bringen konnte.

Quelle: Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.