WorkshopTango und SM in Berlin am 16.06.2007

Das Projekt „Tango und SM“ gibt nach Hannover, Hamburg und Stuttgart nun erstmalig in Berlin einen fünfstündigen Workshop
mit dem Titel: Tango und SM – Ein Tanz der Leiden schafft ….
Ein Experiment für „SMlerinnen“ und/oder Tangotänzerinnen

Sandra und Manfred öffnen spielerisch, emotional und experimentell Tango- UND SM-Räume – suchen in Improvisation und Inszenierung nach Verbindungen und neuen Impulsen. Eingeschlossen sind erste Grundschritte im Tango Argentino.

Der Workshop findet am Samstag, den 16. Juni 07 von 14 – 19 Uhr im Rahmen des Projektes von Felix Ruckert  „schwelle sieben“ in Berlin-Wedding statt und kostet pro Person 45,– Euro.

Nähere Infos unter: www.schwelle7.de
Info/Anmeldung unter: tangoundsm@web.de

Quelle: SWL

Vol.92 der Schlagzeilen erschienen

Am 30. Mail 2007 ist Vol.92 der Schlagzeilen erschienen und wird an die Vertriebsstellen/Abonnenten versandt bzw. kann im Onlineshop der Schlagzeilen bestellt werden.

Wie angekündigt wird auch in dieser Ausgabe

„SM und Therapie – Sind unsere Vorlieben behandlungsbedürftig??“

als Schwerpunktthema behandelt.

Für die nächste Ausgabe dürfte die Wahl des Schwerpunktes zwischen den Themen

  • „Heimliche Sehnsüchte – trotz aller Offenheit“
  • „SM und Körperveränderungen“ – Fortsetzung

fallen.

Desweiteren sind für die Folge-Ausgaben folgende Schwerpunktthemen geplant:

  • „Natürlich spielen wir nicht – SM und echte Sklaverei“
  • „Da stehst du doch darauf – SM und Alltagsgewalt“
  • „Ohne dich bin ich nichts – SM und Hörigkeit“
  • „SM in den 50/60er Jahren gab’s das überhaupt?
  • „SM und Familie“ – Fortsetzung

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 30. Juni 2007.

Die Schlagzeilen-Redaktion freut sich bereits heute auf Deine/Eure Beiträge zu den obgenannten Themen. Und für veröffentlichte Beiträge gibt es auch ein Honorar ;-).

Weiters beinhaltet diese Ausgabe unter anderem folgende Beiträge:

  • Kunst: Peter max Pohl
  • Forum: Plädoyer für Normen
  • Nachrichten: Neues aus Moskau
  • Interview: Die Macher von 24/7
  • Sicherheitsbrevier: SM & Recht Teil 7
  • maydaySM
  • Nachruf
  • Mit spitzer Feder: SM-Softie
  • Neuvorstellung: „Das Catonium“
  • Gruppen und Termine
  • Medien: Lieblings CDs, DVDs u. Bücher
  • Neues im Shop!
  • Kontaktanzeigen
  • Das Entenrätsel
  • selbstverständlich auch Geschichten und gewohnte Kolumnen und als Beihefter:
  • Katalog Frühling/Sommer 2007
  • non consensual (News aus der Sklavenzentrale)

Für weitere Infos: Schlagzeilen Postfach 30 4199, 20324 Hamburg
Tel.: +49(0)40-313290
Fax: +49(0)40-313204
Web: http://www.schlagzeilen.com
Mail: redaktion@schlagzeilen.com

Quelle: SWL

Egänzung: IV. BDSM-Kongress im Juni 2007 – Workshops online, es gibt noch freie Plaetze

Inzwischen sind die Workshop-Themen zum diesjährigen BDSM-Kongress
bekannt, und unter http://www.bdsm-kongress.de/2007/sessions.php einsehbar.

Unter anderem dieses mal:

  • ein Bericht von der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) mit Diskussion
  • Eine Erörterung der Begriffe Biederkeit und Prüderie
  • Die Auseinandersetzung mit SM und Vorurteilen – Nicht nur über SM, sondern auch von SMern nach aussen (auf basis einer aktuellen Magisterarbeit zu diesem Thema)
  • Ein Safety-Workshop
  • Ein Bericht von Svein Skeid, dem Leiter der internationalen Aktion reviseF65 aus Norwegen zum Thema ICD10 und, und, und

Durch kurzfristige Absagen von Teilnehmern sind noch Plätze frei, eine kurzfristige Anmeldung unter
http://www.bdsm-kongress.de/2007/anmeldeform.php ist noch möglich – wir freuen uns über jeden Teilnehmer! (ab 50,- Euro für das komplette Wochenende incl. Verpflegung)

Der BDSM-Kongress 2007 ist ein Treffen von Szeneaktiven und interessierten Personen aus dem gesamten deutschsprachigen Gebiet.
Er findet vom 01.-03.06.2007 statt.

Der Kongress wird ehrenamtlich auf Selbstkostenbasis von der BVSM e.V.
veranstaltet.

Weitere Infos auf der Webseite http://www.bdsm-kongress.de

Quelle: SWL

07.06.2007 Treffen des neuen Stammtisches „Hamburg bastelt“

„Hamburg bastelt“ ist ein seit Mai 2007 bestehender Stammtisch für all Diejenigen, die eine reale Plattform zum Thema Basteln von SM-Artikeln suchen.

Die Treffen finden an jeden ersten Donnerstag im Monat – das nächste mal
am 07. Juni 2007 – ab 20:00 Uhr in der

UnSchlagBar Nobistor 36 22767 Hamburg
Web: http://www.un-schlagbar.de/

statt. In geselliger Runde besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, aber auch zum Basteln von kleineren Dingen „vor Ort“.

Für weitere Infos:
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767e
EMail: helle.barwick@gmx.de

Quelle: SWL

Hamburg: 01.06.2007 und 15.06.2007. Stammtisch „Sprich Mit!“

Die nächsten Treffen des Hamburger Stammtisches „Sprich Mit!“ – für SM-Interessierte zum Reden und Informieren – finden am 01.
und 15. Juni 2007 (1. u. 3. Freitag im Monat) ab 19:30 Uhr in der

UnSchlagBar Nobistor 36 22767 Hamburg
Web: http://www.un-schlagbar.de/

statt.

Angesprochen sind alle BDSM Interessierten, egal ob Anfänger,
Fortgeschrittene oder die, die schon Jahre dabei sind. Kurzum: Das Treffen in passender Umgebung zum Austauschen..

Besonders erfreulich ist es, dass dieser Stammtisch zusehends mehr von Personen aus dem Grossbereich Hamburg besucht wird.

Für weitere Infos:
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767a
EMail: norbert.selke@gmx.de

Quelle: SWL

Wien: Sa., 26.5.2007, LIFEBALL, Grand Opening, Crystal of Hope, Libertine

Diesen Samstag, am 26. 5. 2007, steigt wieder der einmal jährlich in Wien stattfindende LIFE BALL.

Der von Aids Life organisierte Life Ball ist Europas größter Charity-Event im Kampf gegen HIV und Aids und hat zum Ziel, möglichst große finanzielle Mittel zur Förderung ausgewählter Non-Profit-Organisationen bereit zu stellen, die HIV-positive und an Aids erkrankte Menschen direkt unterstützen.

Doch die Lebenslust kommt auf keinen Fall zu kurz: Unter dem heurigen Motto „Once upon a time“ erzählt der Lifeball heuer Märchen neu: lebensfroh, exzessiv, erotisch, ironisch und grenzenlos kreativ.

Die Eröffnungszeremonie des Life Balls mit einer Reihe von künstlerischen Programmpunkten findet auf dem Wiener Rathausplatz statt und ist 40.000 BesucherInnen frei zugänglich. Als einer der Höhepunkte des Programms wird der von Swarovski mit EUR 100.000,- dotierte „Life Ball Crystal of Hope“ – eine große, mit roten Swarovski-Kristallen besetzte, skulpturelle Interpretation des Red Ribbons überreicht. In diesem Jahr geht der Preis an das Projekt „Youth2Youth Project Uganda“ der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung.

Erstmalig werden heuer nicht nur die 40.000 Besucher am Rathausplatz die Show am Red Carpet hautnah verfolgen können, sondern auch ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen. Zwischen 21.00 und 24.00 Uhr wird der ORF das Geschehen erstmals live übertragen.

Mit ihren Auftritten und ihrem persönlichen Engagement setzen zahlreiche mitwirkenden KünstlerInnen ein wichtiges Zeichen für das Leben und gegen Vorurteile.

Das Team der Libertine Wien freut sich, durch das Organisieren der legendären „goldenen Kutsche“ samt passendem Gespann (menschlicher) Ponies ihren Beitrag zu diesem Charity-Event der Superlative leisten zu dürfen. Die Kutsche wird u.a. Starsopranistin Natalie Dessay als passendes Fuhrwerk dienen und im Rahmen der Überreichung des Crystal of Hope zu einer würdigen Optik beitragen. Dank an Aids Life für die Einladung und an das Wiener SMart Café für die finanzielle Unterstützung dieser Aktion.

Mehr Info: www.lifeball.org

Programm Rathausplatz:
http://www.lifeball.org/lifeball/show_content2.php?s2id=1

Und hier nocheinmal Ort und Termin:

Sa., 26.5.2007, Wiener Rathausplatz, Wiener Rathaus

Einlass, Red Carpet, Rathausplatz für alle schrill und schräg gestylten Ballbesucher
ab 19:30

Grand Opening Ceremony, Rathausplatz
21:30

Wir freuen uns auf eine großartige Nacht und viele Zuschauer, für das Team der Libertine Wien.

Quelle: SWL

Bonn: 25.Mai 2007, Wir wollen Orgien

Auch das Rhein-Ruhr-Gebiet soll nicht ohne Orgien bleiben.

Am 25. Mai findet deshalb die erste Wir-wollen-Orgien-Party in Bonn statt.
Wie auch in Berlin, Frankfurt, Hamburg und München wollen die Veranstalter mit garantiert nicht elektronisch erzeugter Musik, bemalten Körpern und gebeamten Bildern eines von ihnen sehr geschätzten Künstlers aus der Szene

an die animalischen, bohemiastischen und orgastischen Instinkte in Euch appellieren.

„Wir wollen Orgien: Tanzen, Ficken, Aua-sagen!“

Am 25. Mai Alcatraz Pützchens Chaussee 198 53229 Bonn ab 21 Uhr

Am DJ-Pult: Dr. Mabuse
Als Salondame: Julietta
An den Nackten (bemalend): vladi
An der Wand (gebeamt): vladi
An Körpersaft, Schweiß und Tanzfuß: Ihr

Eintritt 15 Euro
Dresscode: LLL, Fetisch, Abendgarderobe, Bohemian. Macht Euch halt schön 🙂 Einlass vorbehalten.

www.wir-wollen-orgien.de

Quelle: SWL

31.05.2007 Muenchen Seminar Erotik/BDSM

Brustseminar im erotischen und BDSM Kontext Ein Seminar von und mit Paula L. Rosengarthen Show-and-Tell Vortrag

Beginn: 20.00 Uhr am 31.05.2007
Ort: Tagungszentrum Muenchner Aidshilfe, Lindwurmstr. 71 (U3/6 Goetheplatz) 80337 München Der Ort ist Rollizugänglich jedoch nicht barrierefrei.

Kosten: Vollpreis 25 Euro – Ermäßigung für Smigo und BVSM Mitglieder möglich

Anmeldung per email an paula@rosengarthen.de
Anmeldeschluss: 25.05.2007 Teilnahme nur bei vorheriger Anmeldung möglich

Brüste – ein netter Hingucker und was noch?

Die weibliche Brust

Als einer der bekanntesten und dennoch oft unbedachte erogene Zone ist der weibliche Busen für jede Frau Thema und Erlebnis. In diesem Seminar wird diese Sinnlichkeit in den Fokus genommen und etliche Möglichkeiten der positiven und auch erotischen Beachtung erläutert.
Praktiken von zärtlich bis brutal werden erläutert und am weiblichen Demonstrationssubjekt vorgeführt, medizinische Risiken erläuternd berücksichtigt.

Je nach Gruppenkonstellation und Wünschen kann auch bedacht werden:

Die männliche Brust

Weniger als erogene Zone mehr als Zurschaustellung in der Werbung beachtet? Die männliche Brust wird in diesem Seminar behandelt und eben als empfindliche und sinnliche Zone in den Fokus genommen. Inhaltlich denkbar die zärtliche Begegnung oder der strenge Tittentrimm.
Was ist machbar, wie Risiko behaftet ist das? Wie ist das machbar und womit. Praktische Anleitung oder Vorführung ist denkbar, wie stets je nach Gruppendynamik.

Wie bei allen Seminaren von P. L. Rosengarthen ist es möglich, vorab Fragen zu besonderen körperlichen Konstitutionen oder Praktiken zu stellen – die Seminarleiterin bereitet sich entstprechend darauf vor.

Informationen zum Seminar und der Seminarleiterin: www.rosengarthen.de

Quelle: SWL

01.06.2007 SM-Party in Bochum

Wir laden ein zu einer

  • SM Party in einem SM-Studio
  • am 01.06.2007, ab 20h
  • in Bochum (nähere Informationen zu der Location und der Party an sich gibt es auf Anfrage unter mastervon@gmx.de oder volupia@subgewerkschaft.de
  • Dresscode: Schwarze Kleidung reicht. Lack und Leder sind gern gesehen aber keine Vorschrifft
  • Eintritt : Einzelpersonen 20 EUR / Paare 30 EUR Getränke und kleines Büffet sind im Preis enthalten.

Die Party ist für einen eher kleinen Rahmen konzipiert, so dass gerade auch für Anfänger die Möglichkeit besteht, schnell ins Gespräch mit den anderen zu kommen.

Quelle: SWL

1 85 86 87