Hamburg: Stammtische in der UnSchlagBar – Juni 2009

Im Monat Juni 2009 finden in der Hamburger

UnSchlagBar Nobistor 36 22767 Hamburg
Tel.: +49(0)40-31795682
Web: http://www.un-schlagbar.de/
eMail: info@un-schlagbar.de

folgende Stammtische statt:

– Schlagwerk-Chill Out an jeden Sonntag ab 19:00 Uhr
Web: http://www.schlagwerk.org/programm/chillout.html
eMail: info@schlagwerk.org

– „Spielen mal anders“ am 2.6.09 ab 20:00 Uhr (an jeden 1. Dienstag im Monat)
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767g
eMail: maus36de2005@yahoo.de

– „Hamburg bastelt“ am 4.6.09 ab 20:00 Uhr (an jeden 1. Donnerstag im Monat)
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767e
eMail: helle.barwick@gmx.de

„Sprich Mit!“ am 5. u. 19.6.09 ab 19:30 Uhr (an jeden 1. und 3. Freitag im Monat)
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767a
eMail: SprichMit@web.de

– „Junges Chill- Out“ am 7.6.09 ab 19:00 Uhr (an jeden 1. Sonntag im Monat)
eMail: jc-orga@fesselndes-hamburg.de

– „Wilde Weiber“ am 12.6.09 ab 19:30 Uhr (an jeden 2. Freitag im Monat) Stammtisch für Lesben und Bi-Frauen
Web: http://www.sklavenzentrale.com/?act=group&circle=DE22767f
eMail: wilde-weiber@un-schlagbar.de

– „Petplay“ am 13.6.09 ab 19:00 Uhr (an jeden 2. Samstag im Monat)
Web: http://www.petplayer.de/stammtische.htm#Hamburg
EMail: mystifur@gmx.net

– „Quadriga“ am 14.6.09 ab 19:00 Uhr (an jeden 2. Sonntag im Monat) Ein Klönschnackabend für Jedermann und Jederfrau. Einfach Menschen treffen, sich kennenlernen oder mit Bekannten die Woche ausklingen lassen.
eMail: MasterH_HH@gmx.de

– „Spankingstammtisch Hamburg“ am 20.6.09 ab 19:30 ( an jeden 3. Samstag im Monat)
Web: http://spankingzentrale.de/index.php/Infos/Stammtisch-HH.html
eMail: spz.stammi_hh@yahoo.de

– Kult-Tisch“ am 24.6.09 ab 19:30 (an jeden 4. Mittwoch im Monat)
Web: http://www.kult-tisch.de/
eMail: info@kult-tisch.de

Quelle: SWL

30.05.2009, 4 Jahre Grande Opera, Offenbach

4 Jahre Grande Opera – 28.5.2005 – 30.5.2009 – Die Geburtstagsparty ! Es ist soweit, die Grande Opera wird 4 !

Nach über 1460 erfolgreichen Nächten, über 200 sündigen Partys, unzähligen Veranstaltungen, dem Besuch vieler zehntausend Gäste,

ist die Grande Opera das Zuhause für gesamte Fetish & SM – Szene, Communities, sowie Kinky People und Hedonisten im Rhein Main Gebiet.

Das wird gefeiert !

Dancefloor by DJ TasteT.

Keine Freizeitkleidung, keine Strassenkleidung, keine Jeans !

Die Türen öffnen sich um 21:00 Uhr und der Eintritt beträgt 10 Euro

Grande Opera – Home of Fetish People

Christian Pless Strasse 11-13

63069 Offenbach

www.grande-opera.de

team@grande-opera.de

Quelle: SWL

Offenbach: 28.05.2009, The Havanna Pain Club, Grande Opera Offenbach

The Havanna Pain Club

Der Dekadenz ihren Raum schaffen… das ist es, was uns treibt. Doch ist es auch die Liebe zur Havanna Zigarre, um die sich unsere Abende ranken.

Dieses mal widmen wir den Havanna Pain Clubs einem ganz besonderen Destillat. Weitab von den üblichen Vorstellungen erfahren wir interessantes über das mexikanische Geschenk der Götter.

Sonja Erler, absolute Fachfrau auf diesem Gebiet wird uns mit Worten und mit einer Verkostung dieser wirklich besonderen Spirituose in die Welt des Tequilas einführen.
Die Geschichte dieses herrlichen Liliendestillates, die Geschichten und Mythen die sich darum ranken, sowie die dazugehörige Lebensart werden uns ein Stück weit näher gebracht.

Zuerst müssen einige populäre Irrtümer aus dem Weg geräumt werden:

+ Der Tequila wird nur mit einem L geschrieben und deshalb auch einfach nur Tequila gesprochen, auch wenn uns „Tequilla“ viel spanischer vorkommt.
+ Tequila wird nicht aus einer Kaktus-Pflanze gebrannt; die Mutterpflanze, die Agave, ist zwar stachelig wie Kakteen, gehört aber zur Familie der Lilien.
+ Tequila-Flaschen haben nicht zwangsläufig einen Sombrero-Hut auf dem Kopf.
+ Tequila wird meist nicht mit Salz und Zitrone getrunken. Und wenn doch, dann ist die Reihenfolge beliebig, auch wenn uns angebliche Kenner ihren Ritus vorschreiben wollen.
+ Im Tequila ist nie ein Wurm! Die Maguey-Schmetterlingsraupe (es ist gar kein Wurm) landet nur in Mezcal-Flaschen, und zwar meist in denjenigen, die zum Export bestimmt sind.

Die Legende Der Teufel hat den Schnaps gemacht, aber mit Tequila kann er sich
nicht schmücken: für den sind die Götter zuständig, erzählt eine mexikanische Legende. Demnach war im Himmel der Teufel los, weil sich die Götter stritten. Der Streit löste einen Blitz aus, dieser fuhr in
eine blaue Agave, brachte deren Strunk zum Kochen und: ein klarer Saft floss heraus – der Tequila. Ein Götter-Geschenk, das zu Azteken-Zeiten den hohen Priestern vorbehalten blieb.

Datum: Donnerstag 28, Beginn 20.00 Uhr

Kostenbeitrag 5€

Dresscode: Herren – Smoking oder Abendanzug Damen – Abendgarderobe, Fetisch oder nackt.

Zigarren-Lounge: Im Innenbereich der Grande Opera ist das Rauchen von Zigarre und Zigarrillo gern gesehen.

Quelle: SWL

SundMehr am 29.05.2009

Der Gesprächskreis SundMehr trifft sich wieder am 29.05.09 im TV-Heim in 71394 Kernen-Stetten (Am Sportplatz 4) um 20.00 Uhr.

Es mag Menschen geben, die ganz gut ohne eine innere Instanz leben, die ihnen hilft, ihr Handeln zu beurteilen. Für die meisten Menschen ist jedoch das Vorhandenseins eines Gewissens gute Gewohnheit. Manchem SMler stand dieses auch bei der Akzeptanz seiner Vorlieben im Wege und er musste mit Mühe Wege suchen, es zu überwinden. Doch auch demjenigen, der seine abweichende Sexualität ganz gut in sein Leben integriert hat, begegnen vielleicht Situationen, in denen ihm sein Gewissen den einen oder anderen Wunsch verbietet.

Handelt es sich dabei immer nur um heimliche Sehnsüchte, die lieber nicht umgesetzt werden sollten? Spielt der Glaube eine Rolle? Oder gibt es auch Leute, die ihr Gewissen dadurch versuchen zu bekämpfen, in dem sie es ignorieren und kann Sex dann noch Spaß machen?

Wie halten wie es mit dem Ansatz, dass dem Gewissen auf alle Fälle gefolgt

werden sollte?

Wir wollen Fragen sammeln, über die wir dann beim Besuch eines Pfarrers im

Juni, und einer Psychologin im August ins Gespräch kommen können.

Damit wir abschätzen können, wie viele kommen wäre Anmeldung über info@sundmehr.de nett.

Quelle: SWL

Bochum: 30.05.2009, SMart Party

SMart Rhein Ruhr e.V. lädt zur ersten Party 2009 am 30.05.2009 ab 20:00 in der Diskothek „Zwischenfall“ in Bochum ein.

Der Eintritt beträgt:
Vorkasse: Mitglieder 20EUR, Nichtmitglieder 25EUR
Abendkasse: Mitglieder 25EUR, Nichtmitglieder 30EUR

Dresscode: „Your Fantasy… not not normal“

Buffet inclusive, Getränke exclusive.

Nur angemeldete Gäste erhalten Zutritt.

(Anmerkung: Anmeldung wie immer mit Einladungsnummer).

Wer noch eine Einladung haben will, der melde sich umgehend bei fete-2009@smart-rhein-ruhr.de

Quelle: SWL

Leipzig: 29.05.2009 – 01.06.2009, 18. Wave Gothik Treffen (WGT)

In der Zeit vom 29. Mai – 1. Juni 2009 – also am Pfingstwochenende – findet in Leipzig das 18. Wave Gothik Treffen (WGT) statt.

Viele SM-Leute hören Dark Wave und Gothic beim Spiel, Gothics machen SM, lieben dieselbe Kleidung und dieselben Accessoires.
So wie SM ist auch Gothic meist nicht nur modische Randerscheinung, sondern bestimmt das Leben in vielfältiger Weise, ganz besonders in Musik, Kunst, Film und Literatur. Und all dies findet sich auf dem WGT. In diesem Jahr werden (Stand 20.5.09) 191 Bands und Künstler aller Genres an diesem Treffen teilnehmen.

Auch in diesem Jahr wird der Charon Verlag – die Schlagzeilen – auf dem WGT vertreten sein. Der Stand, der von Geli und ihrem Team betreut wird, ist wie immer auf dem AGRA-Gelände in der Ausstellerhalle ganz hinten links in der Ecke.

Nähere Einzelheiten zum aktuellen Programm (Auftrittstermine und
Auftrittsorte) bzw. Infos zum Kartenverkauf (4-Tage-Karte: EUR 66,– pro Person) findet man auf der unten angeführten Website.

Für weitere Infos:
Web: http://www.wave-gotik-treffen.de/
EMail: info@wave-gotik-treffen.de
Tel.: +49 (0)341 212 0862 bzw. +49 (0)371 560 4660

Quelle: SWL

Hamburg: 07.06.2009 Lesung „Lilith of Dandelion“ in der UnSchlagBar

Am Sonntag, 7. Juni 2009 mit Beginn um 17:00 Uhr liest die Autorin Lilith of Dandelion in der Hamburger

UnSchlagBar Nobistor 36, 22767 Hamburg
Web: http://www.un-schlagbar.de/

aus ihren Werken. Lilith of Dandelion ist unter anderem durch ihren Ratgeber „Wie man eine Herrin findet“ und dem Geschichtenband „Shivas Schützlinge“ bekannt. Seit 1997 schreibt Lilith, früher nur unter diesem Namen, für BDSM-Publikationen, vorrangig für den Charon Verlag (Schlagzeilen, Böse Geschichten).

Bei dieser Lesung stehen ihre Novellen und Kurzgeschichten im Mittelpunkt.

Eintritt frei

Die Lesung beginnt pünktlich um 17 Uhr, damit es zu keiner
Überschneidung zu den ab 19:00 Uhr stattfindenden „Chill-Out“ bzw.
„Junges Chill-Out“ kommt.

für weitere Infos:
zur Website der Autorin: http://www.hausmacht.de/
eMail an Lilith: lilith-o-dandelion@gmx.de

Quelle: SWL

Schlagzeilen-Kolumne: Wir freuen uns auf Euren Besuch

Wie jedes Jahr ist der Mai unser großer Messemonat. Erst die größte Bondage- und SM-Messe Deutschlands (und wahrscheinlich Europas), die Boundcon in München ? diesmal vom 15. bis zum 17. Mai ? wo ich mit meiner Crew sein werde. Wieder die altbewährten Streiter hinter dem Messetisch und auf der Bühne, wie in den letzten zwei Jahren. Diesmal ist der Stand ein bisschen größer und wir haben einen Eckplatz gegenüber der Nebenbühne. Das heißt, wir können uns aussuchen, ob wir dort oder an unserem eigenen Bondage-Gestell zwischendurch ein bisschen Bondage machen. Aber das hängt natürlich auch von dem Besucheransturm ab. Außerdem haben …

Ganzen Artikel auf Schlagzeilen lesen.

Hamburg: 21.05.2009 Schlagzeilen-Kino: „Irina Palm“

Unter dem Motto „Licht aus – Vorhang auf – Film ab“ bringt das Schlagzeilen-Kino am Donnerstag, den 21. Mai 2009 mit Beginn um 20.00 Uhr in der UnSchlagBar (s.u.)

„Irina Palm“ 2007, GB/Luxemburg/Deutschland/Frankreich/ Belgien
Länge: 99 Minuten
Regie: Sam Garbarski Besetzung:
Marianne Faithfull: Maggie
Miki Manojlovi´c: Miki
Kevin Bishop: Tom
Siobhán Hewlett: Sarah
Dorka Gryllus: Luisa

„Irina Palm“ (engl. Palm für dt. Handteller, Handfläche) ist eine warmherzige Tragikomödie von Sam Garbarski aus dem Jahr 2007 mit Marianne Faithfull in der Hauptrolle.

Die Story: Ihr Vorstadthäuschen hat Witwe Maggie (Marianne Fatihfull) schon verkauft, doch das reicht nicht, um die Therapie für ihren sterbenskranken Enkel bezahlen zu können. Also trottet die 50-jährige

auf der Suche nach einem Job in die Londoner City. Das Schild „Hostess gesucht“ führt die ahnungslose in einen Sexschuppen im Rotlichtviertel Soho. Der Besitzer Miki entdeckt Maggies wundersamen Hände – und vermarktet sie erfolgreich als „Irina Palm“, die Wichs- Sensation des Jahres …

In relativ kurzer Zeit wird Maggie zu einer sehr gefragten und gut verdienenden Frau. Damit das Geschäft aber noch besser läuft, erfindet Miki den Künstlernamen „Irina Palm“, der sich rasch in der Szene herumspricht, da ihre weich gebliebenen Hände bald als die fingerfertigsten von ganz London gelten.

Eine spritzige Satire über die komischen Aspekte des Sexhandwerks, teils die anrührend gespielte Geschichte einer Emanzipation. Ganz
nebenbei wird unser aller Voyeurismus as absurdum geführt: Guckt mal genau hin!

Einen wunderbaren Artikel über den Film und Marianne Faithfull findet man unter dem Titel „Die Heilige in der Pornokabine auf der „Zeit“-
Website unter http://www.zeit.de/2007/07/B-Faithful?page=1.

Der Eintritt ist frei, ein kleiner Obolus in den Klingelbeutel für die Vorführrechte und die Technik ist gern gesehen.

UnSchlagBar Nobistor 36, 22767 Hamburg
Tel.: +49(0)40-31795682
Web: http://www.un-schlagbar.de/
EMail: info@un-schlagbar.de

Für weitere Infos:
EMail: geli@schlagzeilen.com
Tel.: +49(0)40-313290

Quelle: SWL

CSD-Veranstaltungen 2009

Die diesjährige CSD-Saison hat zwar bereits im April mit Veranstaltungen in Brandenburg und Lörrach begonnen, bis 12.
September 2009 sind jedoch bundesweit (Stand 1.5.09) noch 39 Veranstaltungen geplant.

Nähere Infos zu den einzelnen CSD-Veranstaltungen – inkl. Infos zu weiteren Events in Europa sowie Übersee – findet man auf der Gay-
Web-HP unter http://www.gay-web.de/csd/index.php.

Die Europride 2009 findet vom 02. Mai – 7. Juni 2009 (Parade am 6.
Juni 2009) in Zürich statt. Siehe http://www.europride09.eu/.

Quelle: SWL

1 86 87 88 89 90 117